Meine buckelige Elsa

Meine Elsa.

comp_comp_FILE0415

Mein Versuch, mir zu beweisen, dass Oldtimer nicht teuer sein müssen, wenn man nur viel selbst dran macht. Und der Beweis, dass bei einer Restaurierung nicht gleich die Patina weg ist.

Elsa ist ein VOLVO PV 444 LS von 1957. Sie besitzt einen B16A-Motor mit 68 PS und einem 3 Gang-Getriebe, das Zwischengas haben will.

Nach vierzehnjähriger Standzeit wird sie wieder von mir wachgeküsst. Ihr wollt es sehen?

Dann schaut mal hier rein:

https://larsdithmarschen.wordpress.com/category/elsas-restauration/

 

9 Antworten zu Meine buckelige Elsa

  1. Pingback: Elsa braucht Schweißen, Schleifen, Schrauben | Ein Leben mit Benzin im Blut

  2. Pingback: 2014 – das war es fast! | Ein Leben mit Benzin im Blut

  3. grmx5 schreibt:

    Hey – deine Elsa ist ein schönes Teil! Gratuliere dazu!
    Aber klar, bei diesem Baujahr brauchen die „Altbleche“ ein wenig Zuwendung und Liebe.
    Noch viel Freude damit!
    Lieben Gruß
    Gerhard

    • larsdithmarschen schreibt:

      Hallo Gerhard,
      vielen Dank für den Kommentar.
      Elsa war eigentlich nur noch ein Haufen Schrott, als ich sie kaufte. Aber mit etwas Zuwendung und Arbeit hoffe ich, dass sie bald wieder auf der Straße sein darf. Freude ist so eine Restauration nicht immer, aber meistens ;-).
      Schöne Grüße
      Lars

  4. Pingback: Aufhängende Achsen und ein fliegender Motor | Ein Leben mit Benzin im Blut

  5. carlosderblechner schreibt:

    Hallo larsdithmarschen,

    recht interessant, Deine Darstellung der PV-Instandsetzung. Doch läse man gerne mehr dazu; wie ist denn mittlerweile der Sachstand?

    Bin zur Zeit nicht mit dem Aufbau meines PV 544 (59) befasst, sondern arbeite einen grundkorrodierten amerikanischen P 245/82 auf und parallel dazu daran , ein Reparatur- / Restaurations- Klassikerblog zu erstellen, u.a mit Schwerpunkt klassische Volvos.

    Wenn das Projekt ans Netz geht, melde ich mich spätestens wieder, hoffe aber, zwischenzeitlich über weitere Fortschritte Deines PV-Projektes lesen zu können.

    Mit freundlichem Gruß
    carlosderblechner

    • larsdithmarschen schreibt:

      Guten Tag Carlos,

      es freut mich sehr, dass dir mein „Elsa-Projekt“ gefällt. Melde dich bitte unbedingt wieder, wenn du den Blog zu deinem 245er und zu alten Volvos fertig hast. Sowas interessiert mich sehr!

      Elsas Sachstand ist momentan so: Das Fahrzeug ist neu lackiert, zum Größteil habe ich das Auto schon hohlraumkonserviert. Ich warte nun eigentlich nur noch auf ein paar Ersatzteile, um dann weiter zusammenbauen zu können :-). Aber das kann man hier auch bald lesen.

      Schöne Grüße
      Lars

  6. Pingback: Durchgeblättert. | Watt'n Schrauber.

  7. Pingback: Weg mit dem Schmutz – Tschüss 2016! | Watt'n Schrauber.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s